Eine nicht ganz ernstzunehmende Geschichte über hochkulturelle Unentspanntheit.

Bpunkt

… oder so

Wenn ein Wort mit ‚poli‘ beginnt, weißt es in der Regel auf ‚viel‘ hin. Bei POLI-ti(c)k könnte man darauf schließen, dass es um viele Ticks geht, zu denen sich natürlich auch all diejenigen gesellen, die meinen darüber schreiben zu müssen.  Als ‚Ticks‘ werden Verhaltensweisen benannt, die keinen Sinn ergeben und sich ständig, meist nicht kontrollierbar, wiederholen. So gesehen, passt das sehr gut zum Inhalt von Politik. So viele Worte, so viel von Vielem, was sich dann doch nicht so erfüllt, wie versprochen. Und mit jeder neuen Partei, noch mehr Worte, die dann auch nur selten zu dem gewünschten Ergebnis führen.

Mit Kultur hat das sicher nur zu tun, weil es mittlerweile ‚Kult‘ ist, ständig darüber zu reden und so zu tun, als gehöre man dazu…. ja, wozu eigentlich? Zu denen die viele Worte machen, oder zu denen, deren Tick es ist, sich um die sogenannte Politik zu kümmern. Es ist wahrscheinlich genau jetzt der Zeitpunkt für mich gekommen, meine Socken auszuziehen, die Creme bereitzustellen, mich zurückzulehnen, zu schweigen und zu genießen, was durchaus zu meinem Tick werden könnte 😉

Gpunkt
perspektivencoach.de